Value als Anlagestil mit Strukturierten Produkten

Viewpoint

Eine Kombination von Faktoren (Verringerung der Unsicherheit im Zusammenhang mit den US-Wahlen, Optimismus angesichts der jüngsten Nachrichten über den Impfstoff Covid19 und eine steiler werdende Yield Curve) war der Auslöser für ein zunehmendes Interesse an Value-Bereichen der Wirtschaft. Unserer Ansicht nach hat dieser Trend genug Gründe, um kurzfristig anzuhalten, obwohl wir nach wie vor auch an bestimmte Growth-Bereiche der Wirtschaft glauben.

"Value" ist des Weiteren eine Chance in einem viel breiteren Kontext. Investoren können erwägen, "Value" in ihr Portfolio aufzunehmen, um kurzfristig für Diversifizierung und Renditepotential zu sorgen. Strukturierte Produkte eignen sich insbesondere für Anleger, die nach einer kombinierten Lösung suchen.

Value Trade mit unserer Schweizer Titelselektion

  • LafargeHolcim: LafargeHolcim ist ein Marktführer im Zementbereich. Auf die Schwellenländer entfallen 50% des Gesamtabsatzes, wobei in den meisten wichtigen Ländern mittelfristig ein steigender Infrastrukturbedarf besteht. Das Unternehmen verfügt über eine starke Bilanz und eine wachsende Cashflow-Generierung.
  • OC-Oerlikon Corp: OC Oerlikon strebt danach, ein Powerhouse in der Oberflächentechnologie und ein weltweit führender Anbieter von Beschichtungstechnologien zu werden. Die Vielfalt der Anwendungen und Endmärkte bieten langfristig attraktive Möglichkeiten für strukturelles Ertragswachstum.
  • Sulzer: Mit 47% des Umsatzes im Öl- und Gassektor kann Sulzer als öl-sensitiver und spätzyklischer Titel angesehen werden. Das Unternehmen kündigte nicht nur ein ehrgeiziges Restrukturierungsprogramm zur Kostenoptimierung an, sondern forcierte auch die M&A-Aktivitäten.

Value Trade mit unserer Europäischen Titelselektion

  • BNP: Die BNP ist eine der wenigen europäischen Banken, die in den letzten 15 Jahren profitabel geblieben ist. Die jüngsten soliden Ergebnisse des 3. Quartals zeigen Marktanteilsgewinne, niedrigere Kosten und eine deutlich positivere Guidance.
  • Royal Dutch: Das Unternehmen meldete starke Q3-Ergebnisse und einen starken Cash-Flow. Der Markt erwartet, dass der Ölmarkt im nächsten Jahr zu Backwardation zurückkehren wird, eine Situation, welches zusätzlich Rückenwind gibt.
  • Siemens: Der Bereich der digitalen Industrien ist weiterhin eine Chance für Siemens (40% der Gewinne). Aus einer Bewertungsperspektive bietet die Aktie eine attraktive erwartete Dividendenrendite von 3,5% und auch eine höhere FCF-Rendite im Vergleich zu Konkurrenten.

Nachfolgend finden Sie unsere Vorschläge, die Sie mit unserer deritrade-Plattform an Ihre Bedürfnisse anpassen können:

 

DT - Insights - Trade Idea - Value - Block1

 

DT - Insights - Trade Idea - Value - Block2

 

deritrade ist die Emissionsplattform für Strukturierte Produkte. Möchten Sie mehr erfahren? Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns. Unsere Experten sind für Sie da. Telefon: +800 5440 5440 Online: Kontaktieren Sie uns direkt übers Kontaktformular.

 

Quellen

  • Schweizer Aktien: Vontobel Equity Research (Research Notes können auf Anfrage bereitgestellt werden).
  • Europäische Aktien: Vontobel Morningstar (Research Notes können auf Anfrage bereitgestellt werden).